Antrag auf ständige Ausreise (kartoniertes Buch)

und andere Mythen der DDR, Piper Taschenbuch 26338
ISBN/EAN: 9783492263382
Sprache: Deutsch
Umfang: 149 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 19 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
6,00 €
(inkl. MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
Erich Honecker wollte seine sozialistische Heimat in Richtung Westen verlassen und soll dazu einen förmlichen Ausreiseantrag gestellt haben? Im legendären Transitabkommen hat es eine teuflische Geheimklausel gegeben, nach der die DDR westdeutsche Kinder bei Verlassen der Transitautobahn automatisch zur Adoption freigeben durfte? Die Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik steckt voller unglaublicher Geschichten - die unerhörtesten versammelt der Schriftsteller Jakob Hein in diesem Buch!
Jakob Hein, geboren 1971 in Leipzig, wuchs in Berlin auf, wo er heute als praktizierender Arzt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt. Neben den Bestsellern 'Mein erstes T-Shirt', 'Formen menschlichen Zusammenlebens' und 'Herr Jensen steigt aus' erschienen unter anderem von ihm sein autobiografisches Familienporträt 'Vielleicht ist es sogar schön', 'Gebrauchsanweisung für Berlin', 'Antrag auf ständige Ausreise', 'Der Alltag des Superhelden', 'Vor mir den Tag und hinter mir die Nacht' und zuletzt der Roman 'Liebe ist ein hormonell bedingter Zustand'.