0

Gedichte

Fischer Klassik

Auch erhältlich als:
8,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783596903160
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 19 x 12.5 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

'Die Ehe war zum jrößten Teile / vabrühte Milch un Langeweile / Und darum wird beim happy end / im Film jewöhnlich abjeblendt'. - Kurt Tucholsky war nicht nur einer der scharfzüngigsten Publizisten der Weimarer Republik, sondern auch ein meisterhafter Lyriker. Wie die Prosa sind auch seine Gedichte und Chansons ganz dem Tagesgeschehen, Privat-Alltäglichem ebenso wie Politischem, zugewandt und scheren sich mit ihrem schnoddrig-umgangssprachlichen Ton wenig um hehre Traditionen. Genau dieses Unbekümmerte und Freche macht seine Lyrik bis heute so vergnüglich und lebendig. Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Autorenportrait

Kurt Tucholsky, geb. 1890 in Berlin. Der promovierte Jurist erzielte bereits 1912 seinen ersten literarischen Erfolg und gilt als einer der bedeutendsten Autoren der Weimarer Republik. Er war als Dichter, Kabarettautor, Schriftsteller, Journalist und Kritiker gleichermaßen produktiv und erfolgreich. Ab 1924 lebte er in Paris, ab 1929 in Schweden. Gest. 1935 in Göteborg.