0
10,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783630875910
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S., 1 farbige Illustr.
Format (T/L/B): 1.8 x 16 x 10.5 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Sokrates oder das Glück der Bescheidenheit, Voltaire oder die Freiheit durch Toleranz, Kleist oder das Wissen um den Menschen, Terror oder die Klugheit des Rechts, Politik oder das Lob der Langsamkeit: Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge unterhalten sich über Grundfragen des Rechts und der Gesellschaft, über Theater und Literatur, über die Gefahren der direkten Demokratie und der sozialen Medien und darüber, was den Menschen im eigentlichen Sinn menschlich macht. "Die Herzlichkeit der Vernunft" ist ein sehr persönlicher Dialog der beiden Schriftsteller.

Autorenportrait

Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen 'großartigen Erzähler', die New York Times einen 'außergewöhnlichen Stilisten', der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei 'eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur'. Die Erzählungsbände 'Verbrechen', 'Schuld' und 'Strafe' sowie die Romane 'Der Fall Collini' und 'Tabu' wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück 'Terror' zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschienen von ihm sein persönlichstes Buch 'Kaffee und Zigaretten', das Theaterstück 'Gott', der Band 'Trotzdem' (mit Alexander Kluge) sowie 'Jeder Mensch', sein inspirierendes Plädoyer für neue Menschenrechte.

Weitere Artikel vom Autor "Schirach, Ferdinand von/Kluge, Alexander"

Alle Artikel anzeigen