Lebenswelten und Problemfelder in Amazonien heute (gebundenes Buch)

Wiener Vorlesungen 124
ISBN/EAN: 9783854525240
Sprache: Deutsch
Umfang: 88 S.
Format (T/L/B): 1.4 x 18.6 x 12.8 cm
Einband: gebundenes Buch
10,00 €
(inkl. MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
Der engagierte Theologe, Philosoph und Missionsbischof Erwin Kräutler zeigt ein weiteres Mal die problematischen Verhältnisse und Konflikte in Südamerika auf: In der grössten brasilianischen Diözese Xingu wirkt der gebürtige Vorarlberger Kräutler seit 1980 als Bischof und setzt sich für Meinungsfreiheit, Gerechtigkeit und Menschenrechte ein. Sein Appell richtet sich gegen die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen von Amazoniens, vor allem gegen die übertriebene Abholzung des tropischen Regenwaldes. Der Handel mit den tropischen Hölzern ist ein lukratives Geschäft, die gewonnene Fläche wird zum Anbau von Sojabohnen genutzt. Auch die Umstände der Sklaverei, unter denen immer noch 25.000 Brasilianer arbeiten müssen, empören ihn. Durch die Verwüstung der 'Mit-Welt', so appelliert Kräutler, wird nicht nur die Umwelt geschädigt, sondern auch die soziale Ungleichheit begünstigt.Ein Plädoyer des Befreiungstheologen Erwin Kräutler gegen die Ausbeutung Amazoniens
Erwin Kräutler, 1939 in Vorarlberg geboren, ist seit 1980 Bischof der flächenmäßig größten brasilianischen Diözese. Kräutlers Einsatz für die Rechte der indigenen Völker bringt ihm Diffamierung, Verfolgung, Angriffe und Todesdrohungen. In der Reihe Wiener Vorlesungen erschienen von ihm u.a. 'Lebenswelten und Problemfelder in Amazonien heute' (2006) sowie 'Gerechtigkeit für Brasiliens indigene Völker (2016).